E-Book Geister-Schocker 16: Domstadt-Dämonen

E-Book Geister-Schocker 16: Domstadt-Dämonen
2,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Bearbeitungspauschale

E-Book
Artikel-Nr.: GS_Ebook_16

Als Sofortdownload verfügbar

Produktinformationen

Der Reporter rieb sich nachdenklich das Kinn. Sonderlich einfühlsam war er in diesem Fall wohl nicht vorgegangen, gestand er sich ein. Er überlegte einen Moment, zückte dann eine Visitenkarte und schob sie unter der geschlossenen Tür durch.

»Hören sie«, sagte er aufgrund einer plötzlichen Eingebung, »wenn sie Hilfe brauchen sollten, können sie mich jederzeit anrufen. Meine Nummer steht auf der Karte!«

Niemand antwortete.

Während Martin zurück zu seinem Wagen ging, sinnierte er über die seltsame Begegnung nach. Irgendetwas stimmte nicht mit Sandra Tils, das spürte er. Sie war wütend gewesen, sicher, doch da war noch etwas anderes. Die Frau hatte Angst gehabt. Grässliche nackte Angst. Doch wovor?

Martin sah auf die Uhr. Wenn er rechtzeitig bei Furtwängler sein wollte, musste er sich langsam beeilen. Danach, nahm er sich vor, wollte er mit Lehmann über Sandra Tils sprechen.

E-BOOK IM E-PUB-FORMAT

Weiterführende Links zu
Zuletzt angesehen